Bundesliga-Traumstart in Berlin – 3:0

Die Explosion nach dem Riesenstau

+
Kreiszeitung Syke

Berlin - Der Pleite von Pasching folgte die Panne von Berlin – aber zum Glück nur bei der Fahrt zum Olympiastadion. „Da war ein Riesenstau“, erinnert sich Valerien Ismael an den Bundesliga-Auftakt der Double-Saison: „Wir sind erst um kurz vor Drei im Stadion gewesen.“ Also eine halbe Stunde zu spät.

Doch darauf nahm niemand Rücksicht. „Rein ins Trikot, raus zum Warmmachen, schnell wieder rein – und dann gewonnen“, berichtet der Franzose und lacht.

„Aus den Trümmern zum Bundesliga-Traumstart“, titelte diese Zeitung. Wer hätte das gedacht? Nur drei Tage nach der 0:4-Schmach im UI-Cup beim FC Superfund Pasching fegte Werder Hertha BSC mit 3:0 vom Platz. Ailton (18./65.) und Johan Micoud versöhnten mit ihren Toren Thomas Schaaf. „Diese Mannschaft hat Herz, Leidenschaft und Begeisterung“, schwärmte der Coach, der nur zwei personelle Veränderungen vorgenommen hatte: Im Tor stand Andreas Reinke für Pascal Borel und im Mittelfeld spielte Frank Baumann für Tim Borowski.

Werder: Reinke - Stalteri, Ismael, Krstajic, Magnin (63. Wehlage) - Baumann, Lisztes, Ernst, Micoud (84. Banovic), Charisteas, Ailton (80. Reich). · kni

Lesen Sie hier Teil1 : Zur Titeljagd geprügelt

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare