Medienbericht über Ex-Werder-Profi

Deutscher Zoll sucht Arnautovic - Anwalt wehrt sich

+
Marko Arnautovic (Archivbild)

Bremen - In Bremen spielt er schon seit 2013 nicht mehr - trotzdem ist Marko Arnautovic wieder Thema in der Hansestadt. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung wird der Österreicher vom deutschen Zoll gesucht. Der 25-Jährige soll seine Kfz-Steuer nicht bezahlt haben.

Schon während seiner aktiven Zeit bei Werder Bremen (2010 - 2013) hat Marko Arnautovic für die ein oder andere Schlagzeile neben dem Platz gesorgt. Nun ist eine weitere hinzugekommen, obwohl der Österreicher schon seit September 2013 nicht mehr an der Weser kickt. Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass der deutsche Zoll auf der Suche nach dem 25-Jährigen ist.

Demnach wird der Stürmer, der mittlerweile bei Stoke City in England unter Vertrag steht, zwecks "öffentlicher Zustellung" gesucht. Der Grund: Das Hauptzollamt Bremen konnte ein Schreiben, in dem es um die angeblich nicht bezahlte Kfz-Steuer des Österreichers geht, nicht zustellen.

Der Anwalt von Arnautovic, Udo Würtz, reagierte verwundert und mit deutlichen Worten auf die Suchaktion: "Die ganze Fußballwelt weiß, wo Marko kickt. Aber der deutsche Zoll ist eben blind und schaut wahrscheinlich nur in seine Suppenschüssel", zitiert ihn die "Bild"-Zeitung. Arnautovic habe das Auto bereits vor eineinhalb Jahren abgemeldet und bis dahin alle Steuern bezahlt, so Würtz weiter.
mib 

Mehr zum Thema:

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare