Ex-Werder-Aufsichtsrat

Willi Lemke übt scharfe Kritik an Mega-WM

+
Ex-Werder-Manager Willi Lemke kritisiert den Beschluss über die Mega-WM.

Bremen - Die Mega-WM kommt. Das hat das Council des Fußball-Weltverbands FIFA beschlossen - und erntet dafür scharfe Kritik aus Deutschland. Etwa von Ex-Werder-Manager Willi Lemke.

"Es ist eine schlechte Entscheidung, wenn die FIFA ihre absolute Premium-Veranstaltung derart verwässert", sagte Lemke, ehemaliger Aufsichtsratschef von Werder Bremen und früherer UN-Sonderbeauftragter für Sport.

Lemke weiter: "Ich denke, der Entschluss wird von den Fans nicht wahnsinnig positiv wahrgenommen, es drohen langweilige Spiele, wenn der sportliche Wert leidet. Die kleinen Nationen haben jetzt auch schon die Chance, bei einer WM teilzunehmen. Wenn sie sich nicht qualifizieren, weil sie nicht gut genug sind, brauchen sie auch nicht bei einer WM-Endrunde spielen."
dpa/han

Das könnte Sie auch interessieren

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Ivan Klasnic im Foto-Story-Interview

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

Fotostrecke: Turniere von Tanzsportzentrum am Wochenende

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

„Goldene Brücke“ feiert 20-jähriges Bestehen

Meistgelesene Artikel

Der Junuzovic-Wechsel und seine Folgen

Der Junuzovic-Wechsel und seine Folgen

Das Geheimnis von Zlatko Junuzovic

Das Geheimnis von Zlatko Junuzovic

Junuzovic weg - wer wird jetzt der neue Kapitän?

Junuzovic weg - wer wird jetzt der neue Kapitän?

Kommentar zum Junuzovic-Abgang: Schade, aber dennoch richtig

Kommentar zum Junuzovic-Abgang: Schade, aber dennoch richtig

Kommentare