Ex-Bremer nun Chefcoach in Kuwait

Rolff trainiert bei 44 Grad

+
Wolfgang Rolff ist nun Coach von Al Salmiya.

Kuwait-Stadt - Er war der ewige Co-Trainer – nun ist Wolfgang Rolff erstmals seit 1998 wieder Chefcoach. Und das nicht gerade um die Ecke. Der 55-Jährige, von 2004 bis 2013 Co-Trainer bei Werder-Bremen, arbeitet seit zehn Tagen in Kuwait-Stadt beim Premier-League-Club Al Salmiya.

„Ich freue mich auf die Aufgabe“, sagt Rolff, der das Emirat Kuwait bestens kennt. Von 2001 bis 2002 war er dort schon mal tätig – und das sogar für die Nationalmannschaft als Assistent von Berti Vogts. „Der Kontakt nach Kuwait ist nie abgebrochen“, berichtet Rolff: „Als dann in Frankfurt für mich Schluss war, hat sich das hier ergeben.“ Bei der Eintracht hatte er – wie schon in Bremen – als Co-Trainer von Thomas Schaaf gearbeitet. Doch nach nur einer Saison hatte Schaaf die Nase voll von Frankfurt, sprach von übler Nachrede im Club und schmiss die Brocken hin. Das war auch das Ende für seine Assistenten Rolff, Matthias Hönerbach und Michael Kraft.

Keine ganz neue Situation für das Trio. Ähnlich war es zwei Jahre zuvor in Bremen gelaufen. Damals ging Rolff ebenfalls auf fußballerische Weltreise und wurde Co-Trainer bei der Nationalmannschaft von Aserbaidschan – wieder einmal von Vogts.

Nun also Kuwait. Die Saison beginnt allerdings erst im Oktober. „Neun Wochen Vorbereitung“, sagt Rolff: „Da muss man es ruhig angehen lassen.“ Auch wegen der Hitze. „Wir haben hier im Moment 44 Grad, das ist schon richtig heiß“, erzählt der Ex-Profi (unter anderem Hamburger SV, Bayer Leverkusen, Karlsruher SC). Trotzdem gefällt es ihm am Persischen Golf sehr gut – und die sportliche Aufgabe sei durchaus reizvoll: „Al Salmiya ist ein Spitzenclub. Vergangene Saison sind sie Fünfter geworden. Jetzt wollen wir unter die ersten Vier, um international dabei zu sein.“ Rolff hat erst einmal für ein Jahr unterschrieben, „dann müssen wir weitersehen“.

kni

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Kommentare