DFB sanktioniert Zündeleien im Nordderby

30 000 Euro Strafe: Werder akzeptiert es

+
DFB sanktioniert Zündeleien im Nordderby

Bremen - Das Fehlverhalten einiger Fans kommt Werder richtig teuer zu stehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte gegen die Bremer gestern wegen der Pyro-Vorkommnisse im Nordderby gegen den Hamburger SV (1.

März/1:0) eine Strafe in Höhe von 30 000 Euro. Zudem muss Werder weitere 10 000 Euro in Sicherheitsvorkehrungen im Weserstadion investieren. Der Bundesligist hat das Urteil gestern Nachmittag akzeptiert.

Zuvor hatten die Bremer noch Einspruch eingelegt, weil der DFB ursprünglich 40 000 Euro Strafe beantragt hatte. „In Bremen hat es seit mehr als zehn Jahren keine gravierenden Pyrotechnik-Vorfälle mehr gegeben. Daher empfanden wir die Strafe als zu hoch“, erklärte Werder-Boss Klaus Filbry.

Zu Beginn der zweiten Nordderby-Halbzeit waren in der Oskurve bengalische Feuer gezündet worden, Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) musste die Partie für drei Minuten unterbrechen. Werder reagierte einige Tage später, verbot bis auf weiteres unter anderem Choreographien und Blockfahnen im Weserstadion. In den folgenden Heimspielen gegen Stuttgart (1:1) und Wolfsburg (1:3) gab es zwar keine Zwischenfälle mehr – dennoch ist vorerst nicht geplant, die Verbote wieder zu lockern.

Werder gewinnt das Nordderby gegen den HSV

Das Geld, das der Verein zahlen muss, will er sich von den zündelnden Fans wiederholen. Bisher sind die Verursacher jedoch nicht identifiziert, die Ermittlungen laufen. · mr

Mehr zum Thema:

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare