„Auf einen Espresso“ mit Thomas Eichin

+
Thomas Eichins Puck ist von Köln nach Bremen gezogen. ·

Bremen - Von Ilka Langkowski. Thomas Eichin hat sich Zeit für unsere Serie „Auf einen Espresso“ genommen, in der wir Bremer Prominente und engagierte Macher ein wenig privat vorstellen – mit einem Gegenstand, der für sie eine besondere Bedeutung hat. Der Werder Geschäftsführer hat einen Eishockey-Puck dabei.

Bei Werder ist Eichin für die Kaderplanung und den Lizenzspielerbereich, inklusive der U23, verantwortlich. „Am meisten freue ich mich darüber, das weitermachen zu können, was ich mein ganzes Leben getan habe, nämlich mich um Fußball zu kümmern“, sagt der ehemalige Bundesligaspieler über seine Aufgabe. Einzig unangenehm sei es, wenn man gegenüber Journalisten ein Ergebnis nach einer Niederlage erklären müsse, fügt er augenzwinkernd hinzu und lacht.

Welchen Ort Thomas Eichin in Bremen besonders mag, was den Werder-Geschäftsführer schwach macht,  lesen Sie hier.

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Kommentare