Obwohl Werder keine Begeisterung entfacht, lobt der Trainer: „Der richtige Weg“

Erstes Moreno-Tor beim 5:0 in Leer

Werder-Bremen - LEER n Die positiven Botschaften des Abends: Werder Bremen hat gestern das Testspiel gegen eine Amateurauswahl aus Leer mit 5:0 gewonnen und dabei das erste Tor von Neuzugang Marcelo Moreno beklatscht.

Der negative Aspekt: Der DFB-Pokalsieger konnte 6 437 Zuschauer in Leer-Loga trotz der Treffer von Moreno (37.), Naldo (38.), Marko Futacs (55.), Timo Perthel (80.) und Petri Pasanen (89.) nicht begeistern. Dennoch fand Trainer Thomas Schaaf nach dem zweiten Test der Vorbereitung freundliche Worte für sein Team: „Das war entschieden besser als zwei Tage zuvor gegen RW Essen (2:2, d. Red.). Ich habe mehr Bewegung und Spielwitz gesehen. Wir haben klarer gespielt. Das ist der richtige Weg.“

Allerdings gab es auch Stockfehler und Ungenauigkeiten satt – besonders in Halbzeit eins. Doch das sei zu diesem Zeitpunkt „völlig normal“, meinte Schaaf.

Es dauerte bis zur 37. Minute, ehe Werder dem aus Akteuren des Oberligisten Germania Leer und des Bezirksligisten Frisia Loga zusammengestellten Gegner erstmals wehtun konnte. Nach Flanke von Clemens Fritz traf Marcelo Moreno freistehend mit einem Seitfallzieher. Das war kein Allerweltstor, das war richtig schick. Und es übertünchte ein wenig die Tatsache, dass Moreno zuvor in einer Handvoll Strafraumszenen wenig abgebrüht gewirkt hatte und in Laufduellen oft zweiter Sieger blieb. Auch Sportdirektor Klaus Allofs hatte das gesehen, er warnte jedoch davor, daraus Rückschlüsse auf die tatsächliche Qualität des Bolivianers zu ziehen: „Marcelo hat noch nie so hart trainiert wie in den vergangenen sieben Tagen. Ist doch klar, dass er müde ist.“

Klar erkennbar war: Moreno taut langsam auf. In Leer war er auf dem Platz deutlich präsenter als noch zwei Tage zuvor bei seinem Debüt gegen Essen. Er habe sich „aufs Spiel eingelassen“, so beschrieb es Schaaf.

Werder: Wiedwald – Fritz (46. Harnik), Naldo (46. Pasanen), Andersen, Perthel – Niemeyer (46. Ikeng), Vranjes – Hunt (46. Husejinovic), Bargfrede – Moreno (46. Futacs), Almeida (46. Oehrl).

Das könnte Sie auch interessieren

Panik in London - Polizei: Keine Hinweise auf Schüsse

Panik in London - Polizei: Keine Hinweise auf Schüsse

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Lamine war immer mein Vorbild

Lamine war immer mein Vorbild

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare