Ziegler soll sechs Millionen kosten

Erst ein „Ösi“, nun ein Schweizer?

Reto Ziegler

Werder-Bremen - BREMEN. Werder Bremen scheint eine Vorliebe für Spieler aus den Alpenländern zu entwickeln. Laut der italienischen „Gazzetta dello Sport“ ist der Bundesliga-Dritte an dem Schweizer Nationalspieler Reto Ziegler interessiert.

Nach Angaben der Zeitung verhandelt Werder bereits mit Sampdoria Genua über einen Wechsel des 24 Jahre alten Mittelfeldspielers. Angeblich verlangt der Club aus der Serie A sechs Millionen Euro. Auch Juventus Turin soll sich um den 1,83 m großen Linksfuß bemühen.

2005 spielte er schon einmal in der Bundesliga. Damals hatte ihn der Hamburger SV für kurze Zeit von Tottenham Hotspur ausgeliehen. Seit 2007 steht Ziegler bei Sampdoria unter Vertrag; sein Kontrakt läuft noch bis 2011.

Am Freitag hatte Werder Bremen den Österreicher Marko Arnautovic als Zugang vorgestellt. Der 21 Jahre alte Angreifer war zuletzt von Twente Enschede an Inter Mailand ausgeliehen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

All-Star-Voting: Pizarro ballert sich an die Spitze

All-Star-Voting: Pizarro ballert sich an die Spitze

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 1

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 1

Kohfeldts Tops und Flops

Kohfeldts Tops und Flops

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 2

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 2

Kommentare