Starks starkes Stück

+
Schiedsrichter Wolfgang Stark

M'Gladbach - Fünf Jahre und drei Monate lagen Schiedsrichter Wolfgang Stark und Werder Bremen im Clinch (wir berichteten) – jetzt haben sie sich wieder lieb. Grund der Versöhnung: Starks starkes Stück in Gladbach.

Der 43-jährige Referee hatte ein Tor von Patrick Herrmann zunächst gegeben (15.), sich dann aber nach mehr als einer Minute und Rücksprache mit seinem Assistenten Jan-Hendrik Salver korrigiert: kein Tor. Es war die wohl kurioseste Teamwork-Abseitsentscheidung der Bundesliga-Geschichte. Aber sie war richtig.

Die „Note 1+“ vergab Werder-Sportchef Thomas Eichin deshalb an Stark. „Großes Kompliment! So hätte in der Situation nicht jeder entschieden“, lobte auch Keeper Sebastian Mielitz.

Und das war der Grund für die Bremer Schulterklopfereien: Stark hatte zwar gesehen, dass Amin Younes den Ball zu Herrmann mit der Hacke weitergeleitet hatte. Nicht aber, ob dieser im Abseits stand, „das war aus meiner Position nicht zu 100 Prozent zu beurteilen“. Und Salver hatte nicht erkannt, dass Younes den langen Pass auf den aus dem Hintergrund gestarteten Herrmann verlängert hatte. „Ich habe gesagt, der Spieler Younes war mit der Hacke dran. Daraufhin sagte mein Assistent: Also dann war der Spieler Herrmann im Abseits“, erklärte Stark.

In seinem Schiedsrichter-Leben hat er schon fast alles erlebt, hat Spiele bei Welt - und Europameisterschaften und das Skandal-Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC geleitet. Doch ein Tor zurückgenommen hat Wolfgang Stark in 19 Jahren noch nie: „So eine Konstellation habe ich wirklich noch nicht gehabt. Am Ende bin ich einfach nur heilfroh, dass unter dem Strich die richtige Entscheidung stand.“

Werder holt Punkt in Gladbach

Sogar Gladbachs Coach Lucien Favre war im Sinne des Fußballs froh über die Torrücknahme. „Die Entscheidung war eindeutig richtig. Und es ist besser so, als wenn ein Tor zählt, das keines war. Ich hasse es, wenn Spiele von Schiedsrichter-Entscheidungen beeinflusst werden“, sagte der Schweizer. csa/sid

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Kommentare