Entwarnung bei Fritz

Clemens Fritz

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Die Reise nach München hat sich für Clemens Fritz gelohnt. Der Werder-Profi will bereits heute wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und morgen gegen Twente Enschede spielen.

Wegen Oberschenkelproblemen war Fritz am Montag nach München zu Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt geflogen, um sich ausgiebig untersuchen zu lassen. Dabei wurde festgestellt, dass die Muskulatur im Oberschenkel in Ordnung und der Ischias-Nerv für die Probleme im Bein verantwortlich ist. Es folgte noch eine ausgiebige Behandlung des Rückens, dann düste Fritz zurück. „Ich bin zuversichtlich, dass ich gegen Twente dabei sein werde“, berichtete der 29-Jährige gestern.

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kommentare