Nouri muss Farbe bekennen

Drobny oder Wiedwald: Die Entscheidung steht an

GER, 1.FBL, Training Werder Bremen
+
Jaroslav Drobny steht für einen Einsatz gegen den HSV zur Verfügung. Wie entscheidet sich Nouri nun?

Bremen - Weiter mit Felix Wiedwald oder doch wieder mit Jaroslav Drobny? Das Derby muss in der heiklen Torwartfrage bei Werder Bremen morgen die Antwort bringen. Und zwar eine definitive.

Wem Trainer Alexander Nouri in Hamburg das Vertrauen schenkt, der soll auch die Bremer Nummer eins bleiben. „Es ist wichtig, dass auf dieser Position eine Entscheidung getroffen wird“, sagt der Coach.

Einmal schon hatte er sich für Routinier Drobny entschieden. Bei Dienstantritt übernahm Nouri einfach die Entscheidung seines Vorgängers Viktor Skripnik. Der hatte den Tschechen kurz zuvor statt Wiedwald zwischen die Pfosten gestellt. Nach vier Spielen verletzte sich Drobny aber, Wiedwald war wieder am Zug. Vorübergehend? Oder dauerhaft?

„Wiedi hat gute Leistungen gezeigt, Drobo ist wieder da – es wird keine leichte Entscheidung“, meint Nouri und weicht der Antwort auf die T-Frage noch aus. Klar ist nur, dass der Cheftrainer die Entscheidung nicht im Alleingang fällen wird. Der Impuls von Torwarttrainer Christian Vander sei dabei „sehr wichtig“.

Spezielle Note bei der Geschichte: Ein Votum pro Wiedwald wäre beinahe gleichbedeutend mit dem Willen zur Vertragsverlängerung mit dem 26-Jährigen. Laut einer Klausel in seinem am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert sich die Zusammenarbeit bei einer bestimmen Anzahl an absolvierten Pflichtspielen automatisch um ein Jahr – angeblich müsste Wiedwald dafür 20-mal das Bremer Tor hüten. Sieben Einsätze hat er schon.

Dass Jaroslav Drobny morgen gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber HSV das erste Mal nach seinen Brüchen an der linken Hand wieder im Kader stehen wird, ist gesichert. „Er hat die Woche über ohne Probleme trainiert“, erklärt Coach Nouri, der eine leichte Tendenz pro Drobny erkennen lässt: „Er ist durch seine Erfahrung eine gestandene Persönlichkeit.“

csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste

„Hilflos und planlos“: Warum Kohfeldt bei Werder doch noch gehen musste
Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch

Der neue Werder-Trainer wird ein Externer - Terzic und Leitl im Gespräch
Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern

Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern

Die Legende ist zurück: Schaaf soll Werder wieder begeistern
Werder trennt sich von Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Schaaf übernimmt

Werder trennt sich von Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Schaaf übernimmt

Werder trennt sich von Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Schaaf übernimmt

Kommentare