Von der „Ente“ zum Abschied

Werder-Bremen - 25. Mai 2010: Das Interesse von Arsenal London an Per Mertesacker wird bekannt. Werder-Sportchef Klaus Allofs wertet entsprechende Meldungen zunächst als „Ente“ – doch im Raum steht weiter „Mertes“ Aussage, dass ihn ein Wechsel ins Ausland reizt.

10. August 2010: Per Mertesacker bekennt sich zu Bremen: „Ich spiele hier, und das wird auch so bleiben.“

10. Dezember 2010: Neben Arsenal soll jetzt auch der FC Bayern am Abwehr-Hünen interessiert sein. Aber Mertesacker sagt: „Jeder weiß, dass ich mich in Bremen sehr wohl fühle und mir eine Vertragsverlängerung vorstellen könnte.“

11. Juni 2011: „Merte“ macht seine Fersenverletzung zu schaffen. Deshalb konzentriert er sich voll auf seine Genesung. „Alles andere interessiert mich nicht.“ Angeblich auch nicht die ständigen Arsenal-Gerüchte.

8. August 2011: Trainer Thomas Schaaf hat Per Mertesacker zum Kapitän ernannt. „Ich bin stolz, dass ich Werder Bremen anführen darf“, zeigt sich der Abwehrchef dankbar. Die Ferse ist mittlerweile verheilt, das Interesse an einem Wechsel zurückgekehrt. „Was mit meiner Person bis zum Ende der Transferperiode passiert, kann ich nicht sagen“, meinte Mertesacker.

11. August: Arsenals Trainer Arsene Wenger stellt klar, dass er nicht an einem neuen Mann für die Abwehr – also auch nicht an Mertesacker – interessiert ist: „Wir haben momentan vier Innenverteidiger und somit keinen Bedarf.“

22. August: Die Werder-Fans schöpfen weitere Hoffnung: „Es ist mein Plan, hier zu bleiben. Ich bin gerne Kapitän dieser Mannschaft“, sagt Mertesacker.

29. August: Das offizielle Angebot von Arsenal London liegt bei Werder vor. „Ich glaube, dass die Fühler zu Pers Berater vorher ausgestreckt waren“, meint Allofs.

30. August: Per Mertesackerverlässt das Quartier der Nationalmannschaft und fliegt zum Medizin-Check nach London. · ck

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare