Na endlich: Bargfrede unterschreibt bis 2014

Philipp Bargfrede

Bremen (kni) · Seit Monaten wird darauf gewartet, dass Philipp Bargfrede seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert – nun ist es endlich soweit. Gestern bestätigte der Mittelfeldspieler, dass er in den nächsten Tagen einen Kontrakt bis 2014 unterschreiben wird.

„Ich freue mich, dass ich hier die Zeit bekomme, mich weiterzuentwickeln“, sagte der 21-Jährige und wirkte dabei mehr als zufrieden: „Ich hätte im Sommer wirklich nicht gedacht, dass es so gut für mich läuft.“

In den Trainingslagern auf Norderney und im österreichischen Bad Waltersdorf hatte Bargfrede im Sommer seine Chance genutzt und als U 23-Spieler auf sich aufmerksam gemacht. Schon im ersten Saisonspiel gegen Frankfurt feierte er als Einwechselspieler sein Bundesliga-Debüt. Doch es kam noch besser: Ab dem vierten Spieltag war Bargfrede Stammgast im Bremer Mittelfeld. Endlich hatte es mal wieder ein Eigengewächs (Bargfrede war schon in der Jugend vom TuS Heeslingen an die Weser gewechselt) bei den Profis geschafft. Mittlerweile hat Bargfrede 21 Bundesliga-, sechs Europa-League- sowie vier DFB-Pokalspiele absolviert – und ist längst noch nicht satt: „Jetzt will ich auch, dass nach der Saison etwas für uns herausspringt: also Platz drei und der DFB-Pokal.“

Das Dienstagstraining

Adrian Kunz als Praktikant beim Training

Für ihn persönlich hat sich die Saison aber schon jetzt gelohnt. Denn die vorzeitige Verlängerung seines eigentlich bis 2011 laufenden Vertrages bedeutet auch eine erhebliche Verbesserung seines Gehalts. Doch bei dem Thema grinst Bargfrede nur ganz verlegen. Er ist immer noch ein wenig schüchtern. Dazu passt die Geschichte mit seiner Rückennummer: Wie alle Spieler der U 23, die einen Profi-Vertrag erhalten, hat er einst eine hohe Ziffer bekommen – die „44“. Nun wäre eigentlich der richtige Zeitpunkt, die Nummer zu ändern, also quasi erwachsen zu werden. „Darüber habe ich mir wirklich noch keine Gedanken gemacht“, versichert Bargfrede: „So schlecht ist die 44 doch auch gar nicht.“ Wie wahr, der Jung-Profi spielt eine überragende Saison – und Werder hat mit der Vertragsverlängerung alles richtig gemacht.

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare