„Emotionales“ Spiel gegen DFB-Elf ohne ihn

Der traurige Obraniak

+
L. Obraniak

Bremen - Dass er heute nicht dabei ist, ist logisch. Weil Ludovic Obraniak bei Werder Bremen nur noch dritte Wahl ist, wird er auch von Polens Nationalcoach Adam Nawalka nicht mehr berücksichtigt – und das EM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland am Abend in Warschau findet ohne Obraniak statt. Das macht den Werder-Profi noch trauriger, als er es ohnehin schon ist. „Es ist sehr emotional für mich, weil es gegen Deutschland geht“, sagte Obraniak gestern.

Dass Nawalka auf ihn verzichtet, ist ein weiterer Hinweis darauf, wie festgefahren die Karriere des Franzosen mit den polnischen Ur-Ahnen mittlerweile ist. Die Gefahr, völlig in Vergessenheit zu geraten, wächst mit jedem Tag, den der Mittelfeldspieler ohne Perspektive bei Werder verbringt. Trainer Robin Dutt wollte zuletzt nicht mal voraussagen, ob der 29-Jährige jemals wieder für die Bremer spielen wird. Dabei braucht Obraniak Einsätze, um mit Polen erst die EM-Quali und anschließend hoffentlich die EM spielen zu können. „Ich will unbedingt für Polen dabei sein. Ich muss spielen“, meinte er.

Dass sich hinter dieser Aussage der Wunsch nach einem Club-Wechsel versteckt, ist klar. Doch nachdem sich im Sommer keine Lösung ergeben hatte, muss Obraniak nun bis zum Januar warten. Erst dann öffnet sich wieder das Transferfenster – und für ihn vielleicht ein Ausweg.

ktu/csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare