Elia: Viel Lob statt „Krampen“

Eljero Elia

Bremen - Eljero Elia staunte über sich selbst. Im Test gegen den FC Aberdeen hatte der 25-Jährige, der bei Juventus Turin nur sporadisch zum Einsatz gekommen war, 90 Minuten durchgehalten – zum ersten Mal seit einem Jahr.

„Ich dachte, dass ich nach 60, 70 Minuten Krampen (niederländisch für Krämpfe, Anm. d. Red.) kriege. Aber es war nicht so, es ging super.“ Bei 100 Prozent seiner Fitness sei er aber noch nicht ganz, urteilte Elia: „Das wird noch ein, zwei Wochen dauern.“

Lob von allen Seiten erntet der Flügelstürmer aber schon jetzt. „Er bringt sich ein, spielt fürs Team – so kann er sehr wertvoll für uns werden“, prophezeit Trainer Thomas Schaaf. Sportchef Klaus Allofs urteilte nach Elias starker Leistung und dem Treffer gegen Aberdeen: „Er will was erreichen – und das zeigt er auch. Tore geben Selbstvertrauen, machen ihn noch sicherer.“

Im Team ist der Niederländer schon nach kurzer Zeit sehr beliebt. „Wir kommen super miteinander klar. Eljero ist menschlich und sportlich eine Bereicherung. Er ist locker drauf, lächelt immer, wenn er in die Kabine kommt“, erzählt Nils Petersen, selbst erst seit kurzem in Bremen. Elia und Kumpel Marko Arnautovic sind bei Werder sozusagen die Vorsitzenden der Gute-Laune-Fraktion und laut Petersen „für jeden Spaß zu haben“.

Dass Elia den Bremern weiterhilft, steht für Petersen außer Frage: „Er wird ein gutes Jahr haben, denn er ist hungrig, hat richtig Lust auf Fußball. Und ich weiß, wie das ist.“ Wie Elia in Turin hatte Petersen bei den Bayern meistens nur draußen gesessen. Nun wollen beide zeigen, was in ihnen steckt. Petersen umschreibt das so: „Ich gebe jeden Tag Gas und zeige dem Trainer, dass er mit mir planen kann.“ · mr

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Kommentare