Comeback-Freude, aber Fokus auf Gladbach

Elia: „Es war super“

Bremen - Ein bisschen erschöpft und müde sah er aus, als er gestern am frühen Nachmittag am Weserstadion ankam und einen dicken Koffer hinter sich herzog. Doch als das Wort Nationalmannschaft fiel, war Eljero Elia plötzlich hellwach und hatte ein Lächeln im Gesicht.

„Die fünf Tage waren super. Es hat viel Spaß gemacht, wieder dabei zu sein“, sagte Werders Flügelspieler, der nach über einem Jahr wieder in die holländische Elftal berufen worden war und beim 4:1 in Rumänien am Dienstag immerhin noch einige Minuten mitwirken durfte.

Training ohne Prödl aber mit Akpala

Training ohne Prödl aber mit Akpala

„Das Spiel war gut für die Mannschaft und gut für mich – und es war gut, um mal ein bisschen den Kopf freizubekommen“, meinte der 25-Jährige nach seinem Comeback, das ihm vor dem wichtigen Heimspiel morgen Abend gegen Gladbach ordentlich Auftrieb gab.

Bisher hat es Elia in dieser Saison lediglich auf ein Pflichtspieltor (im Pokal in Münster) und eine Vorlage (in Hannover) gebracht. Diese Bilanz will er möglichst schon morgen aufbessern und mit Werder in die Erfolgsspur finden. „Das Spiel ist sehr wichtig“, betonte der nun 27-fache Nationalspieler und ergänzte: „Wenn wir verlieren, geht der Blick nach unten. Wenn wir aber gewinnen, bleiben wir in der Mitte der Tabelle und können nach oben gucken.“ · mr

Rubriklistenbild: © ksy

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Kommentare