Gestern nicht erste Wahl

Elia schmerzfrei – und trotzdem droht die Bank

+
Eljero Elia war am Mittwoch nicht erste Wahl im Training.

Bremen - Gestern Mittag gab Eljero Elia endgültig Entwarnung. „Es ist alles okay, ich habe keine Schmerzen und konnte normal trainieren“, sagte der 25-jährige Niederländer, der tags zuvor im Trainingsspiel bei einem harten Einsteigen von Assani Lukimya eine Fußprellung erlitten hatte.

Elia wird also am Sonntag (15.30 Uhr) im Nordderby bei seinem Ex-Club Hamburger SV spielen. Es sei denn, Trainer Thomas Schaaf lässt den Linksaußen erstmals in dieser Saison zu Beginn draußen. Zwar gab der Coach dem im Formtief befindlichen Flügelstürmer gestern erneut Rückendeckung: „Wir haben von Anfang an hinter ihm gestanden, werden weiter intensiv arbeiten und dranbleiben.“ Angesprochen auf eine mögliche Elia-Auszeit im HSV-Spiel antwortete Schaaf jedoch vielsagend: „Wir werden sehen, welche Lösung am Wochenende die beste ist.“ Gestern jedenfalls stand Elia nur in der B-Elf, die Außenpositionen in der Stammformation besetzten Kevin De Bruyne (links) und Marko Arnautovic, der nach seiner Gelbsperre wieder spielberechtigt ist.

Eljero Elia trainiert wieder und ist fit fürs Nordderby

Das waren allerdings nicht die einzigen Veränderungen im Vergleich zum Vortag. Auch Innenverteidiger Sebastian Prödl und Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie trugen das weiße Leibchen der B-Mannschaft, dafür rutschten Assani Lukimya und Aleksandar Ignjovski ins A-Team. Statt eine Mannschaft einzuspielen, testet Schaaf weiter andere Optionen. Immerhin zeichnet sich bereits deutlich ab, dass er zum System mit einer zentralen Spitze (Nils Petersen) zurückkehrt. · mr

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Kommentare