Ekici soll Werder-Qualität verbessern

+
Werder Bremens neuer Spieler Mehmet Ekici (M) aus der Türkei zwischen Werder-Trainer Thomas Schaaf (l) und Geschäftsführer Klaus Allofs.

Bremen - Werder Bremen setzt große Erwartungen in Mehmet Ekici. Der 21-jährige Deutsch-Türke, der vom 1. FC Nürnberg an die Weser wechselt, soll beim Bremer Fußball-Bundesligaclub für neuen Schwung im Mittelfeld sorgen.

„Wir glauben, dass er uns eine zusätzliche Qualität bringt, gerade im spielerischen Bereich. Da hatten wir in der vergangenen Saison Defizite“, erklärte Werders Geschäftsführer Klaus Allofs am Montag bei der offiziellen Vorstellung des Zugangs. Ekici, der in der vergangenen Spielzeit vom FC Bayern an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen war und 32 Bundesligaspiele für die Franken absolvierte, hat in Bremen einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Die Ablösesumme soll bei mehr als vier Millionen Euro liegen. „Jetzt war für mich der nächste Schritt fällig. Ich will mich sportlich und charakterlich weiterentwickeln. Bremen ist eine gute Adresse dafür. Die Entscheidung für Werder ist mir nicht schwergefallen“, sagte der türkische Nationalspieler.

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare