„Günstige Position“ bei Milan-Verteidigern

Ekici-Poker – jetzt ist auch der HSV dran

Von Werder heiß begehrt: Mehmet Ekici. ·

Bremen - Werder hat im Werben um Nürnbergs Mittelfeldspieler Mehmet Ekici (21) Konkurrenz bekommen. Auch der Hamburger SV will den Spielmacher verpflichten. „Es gibt Interesse von beiden Vereinen“, bestätigte gestern Roland Jeromin, Anwalt des Profis.

Welchen der beiden Nordclubs Ekici bevorzuge, darüber wollte Jeromin keine Angaben machen. Der Jurist sagte nur: „Er kann sich vorstellen, dahin zu gehen, wo er sich weiterentwickeln kann.“

Ekici ist noch bis Saisonende an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen und besitzt beim FC Bayern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012. Werder-Sportchef Klaus Allofs hat bereits erste Gespräche mit Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger über einen Wechsel des türkischen Nationalspielers geführt. „Wir haben Kontakt aufgenommen. Klar ist auch, dass wir in die Verhandlungen einsteigen werden“, bestätigte Allofs gestern das gesteigerte Interesse der Bremer an Ekici: „Die Tatsache, dass er gut zu uns passen würde, sagt doch schon alles.“ Die Ablösesumme für Ekici soll bei 2,5 Millionen Euro liegen.

Angst vor der Konkurrenz aus Hamburg hat der Werder-Boss nicht. „Wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten durchaus Chancen. Und wir haben auch noch andere Vorzüge“, sieht Allofs für Ekici in Bremen beispielsweise besondere Entwicklungsmöglichkeiten.

Lesen Sie auch:

-Werder sucht einen neuen Regisseur

-Ekici verweist auf die Bayern

Neben Ekici haben die Bremer bekanntlich auch ein Auge auf die Verteidiger Didac Villa (21) und Sokratis Papastathopoulos (22/beide AC Mailand) geworfen. Beide sollen ausgeliehen werden. Der italienische Meister verpflichtete gestern in Philippe Mexes vom AS Rom und Taye Taiwo (Olympique Marseille) zwei Abwehrspieler – Bahn frei jetzt für Werder? „Das hat keine Auswirkungen auf unserer Interesse, weil es ja schon vorher da war. Gerade Papastathopoulos haben wir ja schon länger im Blick“, sagte Allofs. Er verriet aber: „Wir haben bei beiden durchaus eine günstige Ausgangsposition, die sich durch die Neueinkäufe der Mailänder jetzt sicherlich nicht verschlechtert hat.“ · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare