Ekici fühlt mit Freund Gündogan

Gute Freunde mit gemeinsamer Vergangenheit: Mehmet Ekici (li.) und Ilkay Gündogan.

BREMEN n Mehmet Ekici und Ilkay Gündogan waren so etwas wie die Shootingstars der vergangenen Saison. Beim 1. FC Nürnberg wirbelten sie gemeinsam im Mittelfeld, wurden Leistungsträger, Stars und „richtig gute Freunde“, so Ekici.

Seit ihren Wechseln zu Werder Bremen (Ekici) und Borussia Dortmund (Gündogan) läuft‘s aber bei beiden nicht mehr wie gewünscht. „Ilkay geht es in Dortmund genauso wie mir hier in Bremen. Es ist schwierig, die gute Leistung aus der Vorsaison bei einem neuen Club zu bestätigen“, erklärt Ekici.

Abschlußtraining am Donnerstag

Foto

Die hohen Ablösen haben weder der Bremer (fünf Millionen Euro) noch der Dortmunder (vier Millionen) bislang gerechtfertigt. Zwar debütierte Gündogan gerade in der deutschen Nationalelf, beim BVB hat er den Weggang von Nuri Sahin aber noch nicht kompensiert. Kein Tor, nicht mal ein Assist – eine nicht zufriedenstellende Bilanz nach acht Spielen. Ekici hat zwar schon ein Tor und eine Vorbereitung auf dem Konto, Stammspieler ist er im Gegensatz zu seinem Kumpel aber noch nicht. Weshalb das direkte Duell der beiden Deutsch-Türken heute möglicherweise gar nicht zustandekommt. Aber das Wiedersehen kann auch so Spaß machen, glaubt der Werder-Profi: „Wir haben uns schließlich schon ziemlich lange nicht mehr gesehen.“ csa/kni

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare