Wechsel steht unmittelbar bevor / Spielmacher kostet fünf Millionen Euro

Ekici ist (fast) ein Bremer

Es ist so gut wie sicher, dass Mehmet Ekici in der kommenden Saison das Werder-Trikot tragen wird. ·

Von Arne Flügge - Die Würfel sind gefallen: Spielmacher Mehmet Ekici, zuletzt an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Werder Bremen.

Nach Informationen dieser Zeitung haben sich die Hanseaten und der FC Bayern München, bei dem der 21-Jährige noch bis 2012 unter Vertrag steht, bereits auf die Transfermodalitäten geeinigt. Die Ablösesumme für den türkischen Nationalspieler, der an der Weser einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2015 erhalten soll, beträgt knapp fünf Millionen Euro.

Werder-Sportchef Klaus Allofs wollte gestern Abend allerdings noch keinen Vollzug melden, da noch letzte Vertragsdetails mit Ekici zu klären sind. „Es hört sich alles sehr positiv an, aber wir sind noch nicht am Ziel, so lange nichts unterschrieben ist.“

Allofs bestätigte, dass in dieser Woche „die Gespräche mit dem FC Bayern geführt worden sind“, blieb aber weiterhin vorsichtig: „Es bestehen sehr gute Chancen, dass wir uns einigen werden.“ Und der Bremer Sportchef bestätigte zudem die Höhe der Ablösesumme von fast fünf Millionen Euro; „Grob geht das in diese Richtung. Bei einer Ablöse kommen immer verschiedene Komponenten zusammen, wie zum Beispiel auch Zusatzzahlungen bei bestimmten sportlichen Qualifikationen.“

Ekici ist jetzt ein Bremer

Parallel zu den Verhandlungen mit Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger habe Werder natürlich auch mit Ekici Gespräche geführt. „Es ist doch klar, dass wir da nicht im Dunkeln tappen wollten“, sagte Allofs und berichtete, dass die Unterredungen mit dem Wunschspieler „ebenfalls sehr positiv verlaufen sind. Der Spieler hat gesagt, dass er zu Werder kommen möchte. Die grundsätzliche Bereitschaft ist also da, jetzt können wir die Details klären“, kündigte der 54-Jährige an. Mit einer endgültigen Entscheidung rechnet der Werder-Boss aber „nicht vor Mitte nächster Woche“.

Die Unterschriften fehlen zwar noch – dennoch ist der Bremer Sportchef froh, die Personalie Mehmet Ekici so schnell in trockene Tücher gewickelt zu haben. „Eine Verpflichtung von Mehmet Ekici bietet eine interessante Perspektive für unsere Mannschaft“, sagte Allofs im Hinblick auf das entstandene Vakuum auf der Kreativposition nach dem Weggang von Mesut Özil zu Real Madrid.

Dass Ekici mit seinem Vorgänger verglichen wird und vielleicht auch als neuer Özil an der Weser gehandelt wird, darauf ist Allofs eingestellt. „Diese Vergleiche werden aufkommen, zumal beide auch türkische Wurzeln haben“, weiß der Geschäftsführer. Dennoch sieht Allofs einen gravierenden Unterschied zwischen Ekici und dem Mesut Özil, der im Winter 2008 zu Werder kam. „Mehmet hat bereits fast eine ganze Saison durchgespielt. Das hat er sehr gut gemacht, er hat seine Qualitäten gezeigt und bewiesen, dass er eine Mannschaft führen kann“, lobt Allofs den zentralen Mittelfeldspieler, der es in dieser Saison auf 31 Bundesligaspiele brachte. Dabei erzielte der 21-Jährige drei Tore – eines davon in der Hinrunde ausgerechnet beim Nürnberger 3:2-Sieg in Bremen.

Mit der Verpflichtung von Mehmet Ekici hat Werder eine ganz wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt. Nun gilt es, die Verträge mit Per Mertesacker (26) und Tim Wiese (29) – beide laufen 2012 aus – zu verlängern. Mertesacker will Sportchef Allofs noch in dieser Woche seine Pläne vorlegen, Wiese hat bereits angekündigt, die Gespräche so schnell wie möglich aufzunehmen. Bleibt noch Torsten Frings (34). Ob der Kapitän noch ein Jahr dranhängt, wird laut Allofs „wohl endgültig Anfang kommender Woche entschieden“.

Sollte der Routinier aufhören, steht der in Castrop-Rauxel geborene Baris Özbek (24) von Galatasaray Istanbul als möglicher Nachfolger auf der Bremer Kandidatenliste.

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Manneh soll verlängern

Manneh soll verlängern

Kommentare