Mehmet Ekici droht lange Pause

Donaueschingen - Als wäre der SV Werder Bremen nicht schon genug von Ausfällen geplagt: Jetzt droht Mittelfeldspieler Mehmet Ekici noch längere Zeit auszufallen. Der 21-Jährige kann derzeit nur ein Reha-Programm absolvieren.

Heute verriet Neuzugang Mehmet Ekici im Trainingslager in Donaueschingen, dass er in der vergangenen Saison beim 1. FC Nürnberg nur dank Schmerz stillender Spritzen spielen konnte.

Trainingslager in Donaueschingen

Trainingslager in Donaueschingen

Der vom Bundesliga-Rivalen 1.FC Nürnberg für rund fünf Millionen Euro geholte Fußball-Profi kann wegen langwieriger Leistenbeschwerden im Trainingslager in Donaueschingen derzeit nur ein individuelles Reha-Programm absolvieren. “Ich mache Fortschritte, aber ich kann nicht genau sagen, wann ich wieder einsteige“, sagte Ekici am Dienstag. „Natürlich bin ich traurig, dass ich jetzt nicht dabei sein kann. Aber wir können das alles nachholen“, meinte Ekici. Wohl wissend, dass sein Ausfall Werder richtig hart trifft. Der 21 Jahre alte Deutsch-Türke konnte bislang erst in einem Testspiel für Werder auflaufen.

Wann der große Hoffnungsträger für die Kreativabteilung wieder spielen kann, ist völlig offen.

Mehr lesen Sie morgen in der KREISZEITUNG

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers der Sommerpause

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers der Sommerpause

dpa/kni

Rubriklistenbild: © dpa

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Kommentare