Werder-Profi spielt gegen sein Geburtsland

Ekici aufgeregt

Mehmet Ekici

Bremen - Das wird keine leichte Aufgabe für Mehmet Ekici: Der Werder-Profi trifft am Freitag in Istanbul mit seinem Heimat- auf sein Geburtsland. Der Spielmacher, geboren und aufgewachsen in München, hat sich vor knapp einem Jahr dafür entschieden, nicht mehr für Deutschland zu spielen, wie er es bis zur U 21 gemacht hat, sondern für die Türkei, das Land seiner Eltern.

„Natürlich bin ich ein bisschen aufgeregt. Dieses Spiel ist etwas ganz Besonderes für mich, schließlich spiele ich zum ersten Mal gegen Deutschland“, sagt Ekici in bestem Deutsch mit leicht bayerischem Akzent. Vor fast einem Jahr fand das Hinspiel in Berlin statt, die DFB-Auswahl gewann 3:0 – Ekici war nur Zuschauer. Denn noch reichte es für ihn nicht zum Sprung in die deutsche A-Nationalmannschaft, und für die Türkei entschied er sich erst wenige Wochen später. Fast zeitgleich folgte in Nürnberg sein rasanter Aufstieg zu einem Leistungsträger in der Bundesliga. Mittlerweile ist er Dauergast im Kader der Türken – und könnte am Freitag sogar in der Startelf stehen.

Beim SV Werder, der Ekici im Sommer für fünf Millionen Euro vom FC Bayern verpflichtete, läuft es zwar noch nicht so gut, doch Nationalcoach Guus Hiddink hält große Stücke auf den 21-Jährigen. Und Ekici ist vor der für die Türken so wichtigen Partie optimistisch: „Mit unseren Fans im Rücken sollte für uns ‘was drin sein.“ · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare