Ex-Werder-Trainer in Ingolstadt

1:2 in Köln: Terodde verdirbt Nouri-Einstand

+
Alexander Nouri rauft sich schon im ersten Spiel die Haare: Ingolstadt verliert trotz Führung gegen den 1. FC Köln.

Köln - Simon Terodde hat seine beeindruckende Tor-Serie fortgesetzt und Trainer Alexander Nouri das Debüt als Trainer des Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt verdorben.

Der Torjäger des 1. FC Köln erzielte wieder einmal beide Tore (70./Foulelfmeter/85. Minute) beim 2:1 (0:0)-Sieg gegen die Schanzer mit dem erst am Montag als Nachfolger von Stefan Leitl vorgestellten Nouri. Dem FCI, der durch Sonny Kittel in Führung gegangen war (53.), droht mit fünf Punkten am Mittwoch der Absturz auf den Relegationsplatz.

Nouri: „Sind natürlich enttäuscht“

„Die Niederlage ist umso bitterer, weil wir von unserer Warte aus gesehen haben, dass es kein Eckball war, aus dem der Elfmeter resultierte“, sagte Ex-Werder-Trainer Nouri über Teroddes Treffer und meinte: „Wir sind natürlich enttäuscht aufgrund des Ergebnisses, aber die Art und Weise war ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte Nouri.

Der FC Ingolstadt hatte das Spiel zunächst klar im Griff, doch Terodde ließ gleich drei klare Chancen aus (10./20./27.). Die Führung durch Kittel verunsicherte die Kölner, Ingolstadts Charlison Benschop traf per Kopf den Pfosten (59.). Der Elfmeter brachte Köln wieder ins Spiel. Terodde traf doch noch und legte nach einem Eckball von Louis Schaub per Kopfball nach.

(dpa/sid)

Schon gelesen?

Werder nach Sieg gegen Hertha: Bayern-Jäger wider Willen

Nuri Sahin schätzt die schlauen Japaner

Einzelkritik: Theodor Gebre Selassie bester Bremer gegen Hertha BSC

Mehr News zu Werder Bremen

Die Bundesliga-Spieltage 7 bis 13 wurden terminiert - Werder Bremen spielt drei Mal zur Primetime, aber auch drei Mal am Sonntag.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blickpunkt-Sommergewinnspiel 2019

Blickpunkt-Sommergewinnspiel 2019

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Wandern an der Golden Gate von Altenbeken

Wandern an der Golden Gate von Altenbeken

Zwischen Stille und Lärm in Kalkutta

Zwischen Stille und Lärm in Kalkutta

Meistgelesene Artikel

Nächster Werder-Schock: Yuya Osako im Geheimtraining schwer verletzt!

Nächster Werder-Schock: Yuya Osako im Geheimtraining schwer verletzt!

Gedrängelt, abgewiesen, trotzdem getroffen: So wurde Niclas Füllkrug zum Werder-Matchwinner gegen Union

Gedrängelt, abgewiesen, trotzdem getroffen: So wurde Niclas Füllkrug zum Werder-Matchwinner gegen Union

Groß bleibt „definitiv“ bei den Profis - zumindest bis Winter

Groß bleibt „definitiv“ bei den Profis - zumindest bis Winter

Philipp Bargfrede im DeichStube-Interview: „Ich spiele noch ein paar Jahre“

Philipp Bargfrede im DeichStube-Interview: „Ich spiele noch ein paar Jahre“

Kommentare