Einladung nach Dubai: Werder geht in die Wüste

Klaus Allofs

Bremen (csa) · Ob sich Frank Baumann jetzt ärgert, dass er seine Fußballschuhe schon an den Nagel gehängt hat? Zehn Jahre lang war der ehemalige Kapitän für Werder Bremen aktiv, zehn Jahre lang sah er in den Winter-Trainingslagern nichts anderes als Belek, Belek, Belek.

„Unser geliebtes Belek“, hatte er mal gestöhnt. Immer wieder wählte Trainer Thomas Schaaf die türkische Urlaubsregion als – wie es immer hieß – optimalen Ort zur Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde aus.

Frank Baumann hat seine Karriere im vergangenen Sommer beendet – und siehe da: Belek ist auf einmal out, erstmals in der Schaaf-Ära steuert Werder im kommenden Januar ein anderes Ziel an. Dubai ist angesagt! Vom 3. bis 9. Januar wird das Bremer Team im Wüstenparadies trainieren und im superedlen Park-Hyatt-Hotel Station beziehen. Strandwetter und Sommer-Feeling erwarten die Mannschaft, während in Deutschland tiefster Winter herrscht.

Was sich nach einem teuren Spaß anhört, ist angeblich aber absolut gratis. Werder-Chef Klaus Allofs erklärt: „Dieses Trainingslager wurde möglich, weil wir aufgrund bestehender Fernsehverträge zwischen der DFL und dem Bundesliga-Fernsehpartner Dubai Sports Channel als Mannschaft eingeladen worden sind. Dieser Einladung kommen wir gerne nach. Wir haben die Trainingsbedingungen und die Unterkunft bereits geprüft und freuen uns auf sehr gute Arbeitsmöglichkeiten.“

Der Dubai Sports Channel überträgt pro Woche mindestens sechs Spiele der Bundesliga live in 23 arabische und nordafrikanische Länder.

Wegen der verkürzten Winterpause (schon am 16. Januar geht’s in der Bundesliga wieder los) wird auch das Trainingslager im Umfang reduziert. Nur sechs Tage, vermutlich nur ein Testspiel gegen einen Gegner aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Frank Baumann grämt sich nun möglicherweise – oder er fliegt einfach mit. Denn am 4. Januar tritt er offiziell seinen neuen Job als Assistent der Bremer Geschäftsführung an. Erster Einsatzort Dubai?

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare