Werder leiht Affolter bis Jahresende aus

So einen Vertrag gab‘s noch nie

Bremen - Klaus Allofs überlegte kurz und gestand dann: „Das ist das erste Mal bei Werder.“ Um den dringend benötigten Innenverteidiger zu bekommen, ist der Bundesligist im Fall Francois Affolter einen neuen Weg gegangen.

Erstmals endet der Vertrag eines Spielers nicht am Saisonende, sondern am Jahresende. Affolter wurde vom Schweizer Erstligisten Young Boys Bern bis zum 31. Dezember ausgeliehen – für angeblich 750 000 Euro. Die Summe würde mit der Ablöse (etwa zwei Millionen Euro) verrechnet, falls Werder die Kaufoption zieht und den Kontrakt mit dem Schweizer Nationalspieler bis Sommer 2016 verlängert.

„Das ist eine ungewöhnliche Lösung, aber auch eine sinnvolle“, meinte Allofs. Eine Ausleihe bis Sommer wäre bei nur noch drei Monaten Spielzeit „nicht seriös gegenüber dem Spieler gewesen, um ihn vernünftig zu beurteilen“. Der Werder-Boss ist natürlich davon überzeugt, dass sich der 20-Jährige durchsetzen wird. Affolter sei kein Schnellschuss, nur um Ersatz für Andreas Wolf (AS Monaco) und Sebastian Prödl (verletzt) zu beschaffen. Allofs vertraut dabei seiner Scoutingabteilung und seinem ersten Eindruck von Affolter: „Er ist so positiv. Da ist so eine Freude da, in der Bundesliga und für Werder zu spielen. Dabei hat er auch genügend, aber kein übertriebenes Selbstvertrauen. Das freut mich einfach.“

Noch fehlt zwar die Spielberechtigung, aber darin sieht Allofs kein Problem. Alles sei auf den Weg gebracht, damit Affolter am Samstag im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen zum Einsatz kommen kann. Das letzte Worte hat natürlich Thomas Schaaf. Der Coach sieht den neuen Mann heute zum ersten Mal auf dem Platz, denn Affolters Premiere auf Bremer Rasen fand gestern lediglich mit Co-Trainer Wolfgang Rolff und dem Rekonvaleszenten Tim Borowski statt. · kni

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Kommentare