Eine WM ohne Werder – na und?

+
Joachim Löw

Bremen - Bundestrainer Joachim Löw hat gestern seinen erweiterten Kader für die WM in Brasilien bekanntgegeben. Dass kein Bremer unter den 30 Auserwählten sein würde, war lange vorher klar.

Es schaffte auch niemand den Sprung in den Kader für das Länderspiel gegen Polen (Dienstag), in dem Löw viele Perspektivspieler testet. Vermutlich wird Werder keinen einzigen Spieler bei der Weltmeisterschaft dabeihaben – nicht gerade gut fürs Renommee des Clubs. Doch das scheint die Verantwortlichen nicht sonderlich zu stören. Sportchef Thomas Eichin „interessiert das relativ wenig. Man kann das negativ sehen, muss es aber nicht. Mich interessiert die Entwicklung bei Werder viel mehr.“ Trainer Robin Dutt gönnt „jedem eine WM. Aber wenn von uns keiner dabei ist, kann ich die Vorbereitung viel besser gestalten und muss nicht bis Mitte Juli oder länger auf Spieler warten.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Meistgelesene Artikel

Gerüchte-Ticker: Spekulation um Kruse kommt einem spanisch vor

Gerüchte-Ticker: Spekulation um Kruse kommt einem spanisch vor

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 2

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 2

Das Warten auf Angebote für Caldirola

Das Warten auf Angebote für Caldirola

Filbrys Angebot für Skripnik: „Die Tür ist für ihn nie zu“

Filbrys Angebot für Skripnik: „Die Tür ist für ihn nie zu“

Kommentare