„Ein Spiel der Emotionen“

Thomas Schaaf

Werder-Bremen - Werder Bremen trennte sich in der Partie gegen Eintracht Frankfurt mit einem Unentschieden.  Die ersten Reaktionen beider Seiten nach dem Spiel:

Thomas Schaaf (Werder-Trainer): „Es war ein Spiel mit vielen Emotionen, Kampf und Einsatz. Natürlich hat in den Aktionen noch die Klarheit gefehlt, die Kombinationen waren nicht so sicher. Wir hatten große Möglichkeiten, die Eintracht ebenfalls. Die Mannschaft hat wieder viel Gutes gezeigt. Leider aber haben wir den Sack wieder mal nicht zugemacht.“

Bilder vom Spiel in Frankfurt

Werder trennt sich von Frankfurt 1:1

Sandro Wagner (Werder-Stürmer): „Ich weiß nicht, ob ich über den Punkt glücklich oder traurig sein soll. Wir haben zwar auch Chancen zugelassen, aber insgesamt das Spiel dominiert. In der ersten Halbzeit hatten wir zwei-, dreimal Pech. Wir fühlen uns gut, sind ein Team geworden. So kann es weitergehen.“

Werder in Noten

Werder in Noten

Maik Franz (Eintracht Kapitän):„Es war ein ganz wichtiger Punkt für uns. Leider haben wir unsere vielen 100-prozentigen Chancen nicht genutzt.“

Christoph Daum (Eintracht-Trainer): „Wir haben ganz klar zwei Punkte verloren, Bremen hat kein Tor gemacht und kam durch ein Foul zu seinem Tor. Moralisch mag es ein Punktgewinn für uns sein, aber nach dem Spielverlauf hätte es mehr sein können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare