Sebastian Prödl schwärmt von Franco Foda

„Ein Qualitätstrainer, vergleichbar mit Thomas Schaaf“

Bremen - Dietmar Constantini ist gestern als Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft zurückgetreten. An den Spekulationen um einen Nachfolger mag sich Werders Österreicher Sebastian Prödl nicht beteiligen.

Noch ehe er vom Rücktritt wusste, sagte der Innenverteidiger: „Ich mische mich da nicht öffentlich ein. Nur wenn ich intern gefragt werde, sage ich etwas dazu.“

Dass Franco Foda, unter dem er fast vier Jahre bei Sturm Graz gespielt hatte, als Topfavorit gehandelt wird, dürfte Prödl jedoch gefallen. Er schwärmte: „Foda ist ein Qualitätstrainer, vergleichbar mit Thomas Schaaf.“ · mr

Rubriklistenbild: © getty

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare