„Auf der Bank wird kein Spieler besser“

Eichin plant Ausleihen

+
Thomas Eichin

Werder-Bremen - Der Werder-Kader ist groß, sehr groß sogar: 32 Spieler, „das sind schon sehr viel“, gesteht Thomas Eichin. Aber noch sieht der Sportchef darin kein Problem, die Trainingsarbeit würde nicht darunter leiden.

Im Zillertal sind auch „nur“ 26 Akteure voll einsatzfähig dabei. Die angeschlagenen Cimo Röcker und Özkan Yildirim trainieren individuell, genauso wie Torwart Raphael Wolf nach seiner Knieoperation. Gar nicht erst mitgereist sind Philipp Bargfrede und Denni Avdic (beide Reha nach Knieoperation) sowie Joseph Akpala, der nach seiner Teilnahme am Confed-Cup noch Urlaub hat.

Der Kader wird aber in jedem Fall noch abgespeckt – die Frage ist nur wann. Eichin will dem neuen Coach Robin Dutt genügend Zeit geben, um sich ein Bild vom vorhandenen Personal zu machen. „Jetzt geht es mit den Spielen doch erst richtig los“, sagt Eichin. Spätestens im August wird es dann für den einen oder anderen Profi ernst. „Kein Spieler wird besser, wenn er auf der Bank sitzt oder noch ein Jahr in der Regionalliga spielt“, sagt Eichin: „Wir haben sehr viele talentierte Spieler, die müssen sich weiterentwickeln. Manchmal ist es sinnvoll, eine andere Liga kennenzulernen.“

Eichin ist ein Freund von Ausleihen, wenn sie das Ziel verfolgen, den Spieler verbessert zurückzubekommen: „Leverkusen macht das doch ganz gut vor, viele andere Clubs gehen inzwischen einen ähnlichen Weg. Ich finde es gut, drei, vier junge Spieler zu verleihen.“

Das wäre nicht neu für Werder: Früher wurden junge Spieler gerne in die Obhut von Zweitligisten gegeben. Aber eine große Rolle bei Werder hat keiner von ihnen mehr gespielt. Zuletzt war eine Abgabe auf Zeit immer nur eine Notlösung, wenn ein nicht mehr benötigter Spieler nicht verkauft werden konnte. Das soll jetzt anders werden und das Ausleihen zum Ausbildungskonzept des Clubs gehören. · kni

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare