Aufmunternde Worte für Werder-Keeper Mielitz

Eichin: „Mund abwischen – und das Thema ist erledigt“

+
Langer Austausch: Werder-Trainer Robin Dutt (links) überprüft auf dem Platz die Gefühlslage seines Torwarts Sebastian Mielitz, der sich gegen Mainz zwei dicke Patzer leistete.

Bremen - Offensichtlich gab es reichlich Gesprächsbedarf. Während die Teamkollegen ihre Runden drehten, stand Werder-Keeper Sebastian Mielitz gestern Vormittag mit Trainer Robin Dutt mitten auf dem Platz. Bestimmt zehn Minuten dauerte die Unterredung.

Details daraus nannte der Coach hinterher nicht – nur so viel: „Was wird der Inhalt des Gesprächs schon gewesen sein? Dass ich nach so einem Spiel die Gefühlslage meines Torwarts überprüfe, dass man sich austauscht und Feedback gibt, ist doch klar.“

Mielitz hatte am Abend zuvor im Heimspiel gegen Mainz (2:3) bei den ersten beiden Gegentoren (7./17.) übel gepatzt und anschließend die Verantwortung dafür übernommen, dass seine Mannschaft ganz früh auf die Verliererstraße geschlittert war. Dutt lobt diese Einstellung: „Ich denke, eine selbstkritische Haltung steht jedem Menschen gut zu Gesicht. Wenn wir einen Fehler machen, stehen wir dazu und versuchen es nicht schönzureden. Das ist die Einstellung der Mannschaft, auch die von ,Miele‘. Das spricht für ihn.“ Die Bremer Nummer eins ist für den Bremer Coach „ein sehr guter Mensch, aber eben auch noch ein junger. Da weiß man nicht immer, was innen drin los ist. Nach außen geht ,Miele‘ mit der Situation gut um.“

Gegen Mainz hatte sich Mielitz gleich zwei Mal fatal verschätzt. Zuerst beim Herauslaufen gegen Nicolai Müller – dann bei einer verunglückten Flanke von Zdenek Pospech, als der Ball an die Latte klatschte und Torschütze Shinji Okazaki direkt vor die Füße fiel. Dicke Böcke vom Bremer Schlussmann, doch Mitleid gibt es von Sportchef Thomas Eichin nicht: „Das ist da der falsche Ratgeber – und das bringt ihm auch nichts. Er sah bei zwei Gegentoren unglücklich aus, hat nicht gut gehalten. Wenn du als Torwart solche Dinger reinkriegst, bist du der Depp. Aber das ist anderen auch schon passiert“, meint der 47-Jährige und fügt an: „Er muss da durch, sich den Mund abwischen, dann ist das Thema erledigt. Als Profi musst du mit solchen Situationen klarkommen – und das wird er auch.“

Nach dem Mainz-Desaster wollen die Bremer Verantwortlichen erst gar keine Torwartdiskussion aufkommen lassen. Deswegen gibt es statt Kritik ausschließlich aufmunternde Worte für den 24-jährigen Keeper. „Wir machen alle Fehler, sind ein Team und halten zusammen – und deshalb machen wir uns keine Vorwürfe, sondern verzeihen uns“, sagt Mittelfeldmann Cedric Makiadi. Mielitz könne jetzt keiner helfen, „da muss er alleine rauskommen“, urteilt Makiadi: „Ich glaube aber, dass er das schafft und in Hoffenheim wieder ein gutes Spiel macht.“ Eichin ist insgesamt zufrieden mit Mielitz und habe keine Zweifel an ihm – genauso wenig wie Dutt: „Ich habe mich immer für ,Miele‘ ausgesprochen. Da gibt es nach einem Spiel sicher keine Meinungsänderung.“

Training am Montag ohne Makiadi

Training am Montag ohne Makiadi

Werder hofft darauf, dass von Mielitz wieder eine Art Trotzreaktion kommt – wie schon Anfang September. Beim Abschiedsspiel von Torsten Frings wurde sein Vorgänger Tim Wiese extrem gefeiert und von Teilen der Fans zurückgefordert. Keine angenehme Sache für Zuschauer Mielitz. Doch er fing danach keinesfalls an zu flattern, sondern zeigte überwiegend starke Spiele.

Eichin sprach davon, den 2014 auslaufenden Vertrag verlängern zu wollen. Und dabei bleibt’s auch nach Mainz: „Das eine Spiel wird die Entscheidungsgrundlage sicher nicht verändern.“ Eile hat der Sportchef jedoch noch immer nicht: „Ich bin kein Freund davon, jetzt schon alle Verträge fix zu machen. Wir müssen doch erst mal gucken, wohin unsere Reise geht.“ · mr

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare