Eichin kämpft um einen neuen De Bruyne

Kommt Hajrovic sogar ablösefrei?

+
Izet Hajrovic wurde in Istanbul nicht glücklich, nun lockt ihn Bremen.

Bremen - Ist der SV Werder doch noch bei der WM in Brasilien vertreten? Izet Hajrovic heißt der gute Mann, der am Zuckerhut für Bosnien-Herzegowina auf Torejagd geht und möglicherweise künftig das Werder-Trikot tragen wird. Die Bremer haben jedenfalls mehr als ein Auge auf den 22-jährigen Außenstürmer geworfen, würden ihn am liebsten sofort verpflichten – doch das wollen andere auch. Deshalb hält sich Sportchef Thomas Eichin auch ziemlich bedeckt und sagt auf Nachfrage lediglich: „Ich kommentiere und dementiere das nicht.“

Die Personalie Hajrovic ist ein ganz besonderer Fall. Der Bosnier, der in der Schweiz geboren ist und auch ein Freundschaftsspiel für die Eidgenossen bestritten hat, war erst im Januar von Grasshopper Zürich zu Galatasaray Istanbul gewechselt. Für eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro. Zahlreiche Clubs aus ganz Europa hatten ihn gejagt, Champions-League-Teilnehmer Galatasaray setzte sich durch. Doch am Bosporus wurde Hajrovic nicht glücklich. Obwohl ihn die Türken acht Mal in der Süper Lig und zwei Mal in der Champions League einsetzten, sollen sie ihn nicht bezahlt haben. Es geht angeblich um 550000 Euro. Der Stürmer will Galatasaray deshalb unbedingt verlassen – und das sogar ablösefrei. Mit Hilfe der Fifa, die mangelhafte Zahlungsmoral der Clubs schon des Öfteren mit Ablösefreiheit des Spielers geahndet hat. Das macht Hajrovic für die finanziell nicht gerade üppig ausgestatteten Bremer noch interessanter. Denkbar ist aber auch ein Leihgeschäft mit Kaufoption. Eichin hat in der Vergangenheit immer von „kreativen Lösungen“ gesprochen.

Bei Hajrovic könnte sich der Einsatz lohnen, denn der 22-Jährige genießt sportlich einen sehr guten Ruf – wird von seiner zielstrebigen und schnellen Spielweise her oft mit Kevin De Bruyne verglichen. Und wer erinnert sich in Bremen nicht gerne an den Belgier, der in der Saison 2012/13 als Leihspieler des FC Chelsea mehrfach im Weserstadion seinen Turbo zündete? Im Winter ist der 22-Jährige dann für eine Ablöse von 22 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg gewechselt. Und natürlich ist er bei der WM dabei – genauso wie Izet Hajrovic.kni

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare