Eichin: Dank an Schaaf

Bremen - Die offiziellen Worte zum Abschied von Klaus Allofs blieben aus, Ex-Trainer Thomas Schaaf wurde dagegen mit warmen Worten bedacht.

Allofs-Nachfolger Thomas Eichin bedankte sich „ganz herzlich“ beim – natürlich nicht anwesenden – Werder-Mitglied für dessen 14 Jahre auf der Bremer Trainerbank – speziell für die nervenaufreibenden letzten Wochen bis zum Klassenerhalt, dem unmittelbar die Trennung folgte. „Thomas Schaaf hat mit einer unglaublichen kämpferischen Leistung und Willensstärke noch mal alles aus sich herausgeholt und hat alles dafür gegeben, dass wir am Ende über dem Strich standen“, sagte der Bremer Sportchef. · csa

Mitgliederversammlung bei Werder Bremen

Rubriklistenbild: © nordphoto

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare