Eddy „Big German“ Steinblock zu Wieses möglicher Wrestling-Karriere

„Da gibt’s Backenfutter fürs Leben“

+
Tim Wiese - Karriere im Wrestling?

Bremen – Tim Wiese im Ring? Wrestling-Legende Eddy Steinblock rät dem Ex-Werder-Keeper mit deutlichen Worten davon ab. „Die würden ihn da eindrehen wie eine Wurst."

Steinblock ist seit Jahrzenten selbst aktiv in der Szene und kennt sich daher bestens aus. Unter seinem Kampfnamen „Big German“ sammelte er seit 1980 zahlreiche Titel. Unter anderem sicherte sich der mittlerweile 58-Jährige 2004 den Gürtel als EPW World Heavyweight Champion.

Für Wiese hat "Big German" den Rat: "Schuster, bleib bei deinen Leisten". Falls der Ex-Bremer dennoch den Schritt wagt und vom Fußballer auf Wrestler umschult, "gibt es Backenfutter fürs Leben" für den 32-Jährigen, so Steinblock.

In den sozialen Netwerken werden indes schon mögliche Kampfnamen für Wiese gehandelt. "The Ultimate Goalkeeper", "Timbo slice",  "The German Monster" oder einfach "Timminator", um nur einige Beispiele zu nennen. Allerdings können sich nicht alle mit dem Gedanken anfreunden, Wiese demnächst vielleicht im Ring zu sehen. So schreibt Facebook-User Anderas Iburg: "Peinlich hoch drei! Wie kann sich ein ehemaliger Nationalspieler nur so zum Deppen machen!?"
csa/mib

Mehr zum Thema:

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare