Eberl dementiert Kontakt zum Argentinier

Mama Eichin kämpft um Di Santo

+
Bleibt Franco Di Santo oder wechselt er im Sommer?

Bremen - Die Personalie Franco Di Santo hat bei den Eichins in dieser Woche ganz schön für Ärger gesorgt. „Meine Mutter war am Telefon total aufgebracht. Sie ist großer Di-Santo-Fan und warf mir vor: ,Junge, wie kannst du denn nur den Di Santo verkaufen?“, erinnert sich Werder-Sportchef Thomas Eichin: „Ich habe ihr sofort gesagt: Ich habe ihn nicht verkauft. Aber sie hat mir nicht geglaubt, sie hätte es doch gerade gelesen.“ Die Meldung der „Welt“, der Wechsel des Bremer Stürmers zu Borussia Mönchengladbach sei fix, hatte es also auch bis zu Mama Eichin geschafft, die in Freiburg lebt.

Es folgten allerdings jede Menge Richtigstellungen. Angefangen bei Eichin im Gespräch mit seiner Mutter – und später auch mit Journalisten. Di Santo bestritt ebenfalls eine Einigung mit einem anderen Club. Und gestern fühlte sich auch noch Gladbachs Sportdirektor Max Eberl genötigt, für Klarheit zu sorgen: „Wir hatten definitiv keinen Kontakt zu Di Santo. Ich habe gestern auch mit Thomas Eichin darüber gesprochen.“

Das Thema ist damit abgehakt. Zu Borussia Mönchengladbach wird Di Santo nicht wechseln. Aber bleibt er in Bremen? Vielleicht sollte Thomas Eichin mal seine Mutter ins Rennen schicken und ihr die Nummer des Argentiniers geben.

kni

Mehr zum Thema:

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Wiedwald wieder wichtig

Wiedwald wieder wichtig

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare