Vielleicht reicht’s schon für Hoffenheim

Dutt hofft auf Petersen-Rückkehr

+
Nils Petersen ·

Bremen - Es gibt in diesen Tagen tatsächlich noch gute Nachrichten bei Werder Bremen: Stürmer Nils Petersen, der sich im Heimspiel gegen Freiburg (0:0) am 19.

Oktober einen Innenband-anriss im linken Knie zugezogen hatte, macht weiterhin große Fortschritte – und könnte am Samstag (15.30 Uhr) beim Auswärtsspiel in Hoffenheim in den Kader rutschen. „Der Heilungsverlauf bei Nils geht schneller als erwartet. Er fühlt sich richtig gut, hat schon die ersten Zweikämpfe gemacht. Nicht auszuschließen, dass er in dieser Woche, vielleicht ab Mittwoch oder Donnerstag, am Mannschaftstraining teilnimmt“, sagte Werder-Trainer Robin Dutt gestern über den 24-Jährigen und ergänzte: „Ob es dann reicht für Samstag, müssen wir sehen. Die Chancen stehen bei 50:50.“ · mr

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Bargfrede mag nicht hadern: "Ich bleibe immer optimistisch"

Bargfrede mag nicht hadern: "Ich bleibe immer optimistisch"

Kommentare