Dutt hatte kaum Hoffnung

+
Robin Dutt

Bremen - Wunschkandidat oder doch zweite Wahl? Angeblich hat Werder Bremen gestern bis wenige Stunden vor Ende der Transferfrist parallel an den Verpflichtungen von Ludovic Obraniak und Diego Perotti gearbeitet.

Laut spanischen Medien hatten die Bremer beim FC Sevilla sogar nochmal ein erhöhtes Ablöse-Angebot für den Argentinier hinterlegt. Dagegen spricht jedoch, dass Obraniak gestern in Bremen am Verhandlungstisch saß, während der unschlüssige Perotti (liebäugelt weiter mit Monaco und Boca Juniors Buenos Aires) in Spanien blieb.

„Beide sind gute Spieler“, sagte Werder-Coach Robin Dutt, „aber Ludovic Obraniak stand ganz weit oben in unserer Gunst“. Billiger als Perotti ist er zudem. Zwei Millionen Euro erhält Girondins Bordeaux für den 29-Jährigen, der FC Sevilla wollte angeblich fünf Millionen Euro als Summe für die Kaufoption in den Leihvertrag schreiben lassen. Für Werder ist das aktuell nicht zu machen.

Dutt wunderte sich ohnehin, dass Sportchef Thomas Eichin das Geschäft mit Obraniak zum Abschluss bekommen hat. „Das ist bei unseren betriebswirtschaftlichen Möglichkeiten nicht so einfach. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir das hinkriegen. Deshalb ein dickes Kompliment für Thomas.“ csa

Das ist Ludovic Obraniak

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Kommentare