Zeit, die Reservisten in den Fokus zu nehmen

Dutt findet Pause gut

+

Bremen - Ein Bundesliga-Trainer, der sich über eine Länderspielpause freut – das hat echten Seltenheitswert. Aber Robin Dutt meint es ernst, wenn er sagt, dass die Unterbrechung des Bundesliga-Betriebs nach dem aktuellen Spieltag „in der momentanen Phase ganz gut für uns“ ist. Warum?

Der Werder-Coach erklärt’s: „Durch die kleinere Trainingsgruppe können wir viel besser auf den einzelnen Spieler eingehen. Das wird eine wichtige Woche für uns.“

In den zehn Tagen ohne die Nationalspieler wird das Augenmerk eben stärker auf die Reservisten gerichtet – für sie wurde extra das Testspiel gegen den FC St. Pauli am Donnerstag arrangiert. „Da kann sich dann jeder mit einer guten Leistung ins Gedächtnis des Trainers rufen“, meint Dutt, der den Fahrplan für die Woche nach dem Spiel in Gladbach schon festgelegt hat: Montag frei, Dienstag und Mittwoch zweimal Training, Donnerstag Training und Spiel, Freitag eine Übungseinheit, dann ein freies Wochenende. · csa

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare