Drittligist wirft den Bremern vor, die bundesweite Berichterstattung selbst angeschoben zu haben

Der Fall Lukowicz: VfB Lübeck attackiert den SV Werder

+

Bremen - Während Maik Lukowicz längst wieder auf dem Platz steht und Tore für die U23 des SV Werder schießt, geht die Hitlergruß-Affäre weiter. Nun hat der VfB Lübeck eine öffentliche Erklärung abgegeben und dabei den SV Werder heftig attackiert.

„Verantwortlich für sein Handeln ist zunächst einmal der Spieler selbst. Es lag auch nicht in unserem Einflussbereich, ob der Vorfall öffentlich wird. Er ist öffentlich geschehen, und er ist auf einem Pressevideo und Pressefotos festgehalten. Es waren auch nicht wir, die am vergangenen Sonntag eine bundesweite Berichterstattung angeschoben haben, sondern der SV Werder Bremen mit seiner Pressemitteilung“, heißt es in dem Schreiben.

Dem VfB Lübeck ist es ganz offensichtlich unangenehm, dass der 19-jährige Lukowicz medial plötzlich so im Mittelpunkt steht und gegen ihn strafrechtlich ermittelt wird – und das alles wegen eines umstrittenen Torjubels. Das anschließende Fehlverhalten seiner Fans versuchte der VfB mit eben dieser Szene zu erklären, um so einer Strafe durch den Verband zu entgehen. Die Bremer hatten das 2:0 vor Kurve der Lübecker Anhänger gefeiert – inklusive einer vermeintlichen Hitlergruß-Geste von Lukowicz. Die Reaktion: Fliegende Bierbecher, die Partie stand vor dem Abbruch.

Der SV Werder reagierte harsch auf die Berichterstattung der „Lübecker Nachrichten“, nahm seinen Spieler in Schutz und prangerte eine folgenschwere Vorverurteilung an. Jetzt folgte der Konter aus Lübeck.

Und was macht Lukowicz? Der spielt morgen um 17 Uhr auf Platz 11 gegen den Goslarer SC und wird beim Torjubel ganz sicher nicht mehr den rechten Arm heben.

kni

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Kommentare