Von dreien, die auszogen, ihr Glück zu finden…

Marcelo Moreno im Wigan-Trikot.

Bremen (csa) · Sie gingen frustriert – und sie sind es geblieben. Für Marcelo Moreno, Jurica Vranjes und Dusko Tosic läuft es seit ihrem teils unrühmlichen Abschied von Werder Bremen alles andere als gut. Nein, es läuft sogar richtig schlecht. Und zwar für alle.

Am schlimmsten für Dusko Tosic. Das schon fest ausgehandelte Ausleihgeschäft mit dem MSV Duisburg hatte der Serbe eigenmächtig platzen lassen. Lieber wollte er beim FC Portsmouth, dem abgeschlagenen Schlusslicht der englischen Premier League, sein Glück versuchen. Er trainierte auch schon bei den „Pompeys“, aber spielen wird er wohl nie für den Club. Grund: Portsmouth hat kein Geld, Tosic zu bezahlen. Vor wenigen Tagen wurde gar Insolvenz angemeldet. Der ehemalige Bremer, dessen Vertrag bei Werder nach seinem Alleingang aufgelöst worden war, ist deshalb aktuell vereinslos. Aber – Überraschung, Überraschung – angeblich sind vier Clubs hinter dem Linksverteidiger her. Die „Daily Mail“ berichtete, dass Real Sociedad aus Spanien, Ajax Amsterdam aus Holland sowie Stoke City und Wigan Athletic (beide England) ihr Interesse angemeldet hätten. Mal gucken, wo Tosic letztlich tatsächlich unterkommt.

Bei Wigan Athletic würde er auf den Ex-Kollegen Marcelo Moreno treffen. In Bremen war der bolivianische Nationalspieler mit Pauken und Trompeten durchgefallen, auf der Insel darf er wenigstens wieder spielen. Aber Tore schießt er dennoch nicht. Morenos Bilanz nach einem Monat: Vier Einsätze, 181 Spielminuten, kein Scorerpunkt. Und kein Sieg. Auch mit Moreno stolpert Wigan dem Abstieg entgegen.

So dramatisch ist die Lage für Jurica Vranjes und seinen neuen Arbeitgeber Genclerbirligi Ankara in der Türkei nicht. Aber seit der Kroate für den Tabellenneunten der SüperLig spielt, geht nichts mehr. Dreimal stand Vranjes (bis Saisonende ausgeliehen) für die Türken auf dem Platz, dreimal gab’s nichts zu jubeln. 0:1, 0:0, 0:2 lauteten die Ergebnisse gegen hierzulande unbekannte Gegner wie Ankaragücü, Eskisehirspor oder Kasimpasa SK.

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Wiedwald wieder wichtig

Wiedwald wieder wichtig

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare