Selke das Ass im Ärmel

Drei „Bubis“ für Dutt: Wer darf bei den Profis stürmen?

+
Der Favorit? Melvyn Lorenzen hat vermeintlich die besten Karten, als Stürmer in die Startelf nachzurücken.

Bremen - Mut zur Jugend  – bei Werder Bremen wird über dieses Thema viel gesprochen. Robin Dutt hat viele Schulterklopfer in den eigenen Reihen gefunden, weil er im Nordderby gegen den HSV (2:0) Bundesliga-Nobody Martin Kobylanski (19) einsetzte.

Und weil er Melvyn Lorenzen, den U 19-Spieler, zu zwei Kurzeinsätzen verhalf. Durch Personalien wie diese fühlt sich beispielsweise Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer bestätigt, dass Dutt den richtigen (Jugend-)Weg geht. Aber wie mutig ist der Werder-Coach tatsächlich? Und wie gut sind die Bremer Talente schon? Die aktuelle Mittelstürmer-Misere liefert möglicherweise belastbare Erkenntnisse.

Ist es Werder und seinem Trainer Ernst mit dem Jugendkurs, müsste am Samstag im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg und acht Tage später daheim gegen Hannover 96 eigentlich einer der Frischlinge für die Bremer stürmen. Nils Petersen (Innenbandanriss) und Franco Di Santo (Muskelfaserriss) fallen jeweils aus – die 1a- und 1b-Lösungen stehen somit nicht zur Verfügung. Nun könnte Dutt sich mit einer Variante behelfen, die momentan groß in Mode ist. Er könnte mit einer „falschen Neun“ spielen. Aaron Hunt wäre hierfür ein Kandidat. Oder Dutt gibt tatsächlich der Jugend eine Chance. „Unser Trainer hat ja schon bewiesen, dass er sich das traut“, sagt Sportchef Thomas Eichin und erwartet gegen Wolfsburg offenbar erneut eine junge, frische Lösung: „Das ist unsere Marschroute.“ Und das sind die „Bubis“, die auf die Berufung durch Dutt warten.

Melvyn Lorenzen

Der vermeintliche Favorit. Auf ihn steht Dutt. Grund: Lorenzen traf in den ersten fünf Regionalliga-Spielen drei Mal, hinterließ damit einen guten ersten Eindruck bei dem Bundesliga-Coach. Und der erste Eindruck ist oft der entscheidende. Nach dem Traumstart fiel Lorenzen, 18 Jahre alt, mit einem Muskelfaserriss aus. Seit er zurück ist, gehört er überraschend zum Bundesliga-Kader. Obwohl eigentlich eher ein Außenstürmer, saß er als Backup für Petersen auf der Bank. Das heißt: Dutt traut ihm die Rolle im Sturmzentrum grundsätzlich zu.

Martin Kobylanski

Auch er ist nicht der typische Mann fürs Zentrum, kein Stoßstürmer. Sondern mehr hängende Spitze. Bei seinem Bundesliga-Debüt gegen den HSV agierte er im linken Mittelfeld. Aber der polnische U 20-Auswahlspieler weiß dennoch, wo das Tor steht. Am Wochenende traf Kobylanski beim 3:1 der U 23 gegen den SC Wilhelmshaven doppelt. Aber das war in Liga vier. Drei Klassen höher geht es anders ab. Nach seinen Bundesliga-Auftritten gegen Hamburg (66 Minuten) und Stuttgart (sechs Minuten) gehörte der Sohn von Ex-Profi Andrzej Kobylanski am Wochenende nicht mehr zu Dutts Aufgebot.

Davie Selke

Das Ass in Dutts Ärmel? Selke ist ein waschechter Mittelstürmer – einer, der sich in der „Box“, also dem Strafraum, am wohlsten fühlt. Obwohl noch für die U 19 spielberechtigt, ist er fester Bestandteil der U 23 in der Regionalliga. Seine Torquote dort: drei Treffer in sechs Spielen. Besser liest sich seine Länderspielbilanz in dieser Saison: sechs Partien, sechs Tore. Vor zehn Tagen gelang ihm beim 5:0 gegen Litauen ein Viererpack. Doch das sind Leistungen fernab der Bundesliga-Welt. Ob Selke sie nur ansatzweise wiederholen kann, wenn der Gegenspieler Naldo heißt? · csa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare