Doubiläum bei Werder Bremen

1 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
2 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
3 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
4 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
5 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
6 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
7 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.
8 von 26
Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.

Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird auch ausgiebig gefeiert.

Werders Double-Helden von 2004 werden in der Halbzeit des Fußball-Bundesliga-Spiels gegen Hertha BSC geehrt und natürlich wird ausgiebig gefeiert. Ailton, Johan Micoud, Ivan Klasnic – fast alle Stars von damals sind dabei. Auch Kulttrainer Thomas Schaaf, der erstmals seit seiner Entlassung vor einem Jahr wieder ein Bundesliga-Spiel in Bremen besucht.

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein