Dortmund heute als Vorbild

Bremen - Sieben Punkte aus drei Spielen: Werder hat eine Serie gestartet und will diese heute auf Schalke ausbauen. „Unser Ziel ist es, uns ein wenig vom Hauptfeld abzusetzen“, sagt Stürmer Nils Petersen: „Es wäre schön, wenn wir mal Punkte holen, die uns nicht jeder zutraut.

Wir sind scharf darauf.“ Um in Gelsenkirchen bestehen zu können, „brauchen wir eine Top-Leistung“, weiß Zlatko Junuzovic und erklärt den Plan: „Wir müssen es so machen wie Dortmund in Madrid, frech nach vorne spielen und mutig sein, außerdem Freistöße und Fouls provozieren – aber natürlich hinten kompakt stehen.“ Das hat auf Schalke zuletzt zwei Mal nicht geklappt: 0:4 und 0:5 hieß es 2010 und 2011. Gut für Werder: Der spanische Weltstar Raul, der je drei Mal traf, ist nicht mehr da . . . · mr

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare