Djilobodji rechnet mit einem Bayern-Tor

Der falsche Zeitpunkt für die erste Null

+
Papy Djilobodji

Bremen - Papy Djilobodji ist ein stets optimistischer Mensch. Doch bei diesem Thema fällt es selbst dem Senegalesen schwer, positiv zu denken. Es geht um die Frage, ob Werder ausgerechnet gegen die Bayern am Samstag erstmals in dieser Saison ohne Gegentor bleiben kann. Djilobodji lacht, überlegt kurz – und sagt dann ganz ehrlich: „Nein, ich glaube nicht. Bestimmt in einem anderen Spiel, aber in diesem nicht.“

Doch Djilobodji wäre nicht Djilobodji, wenn er nicht noch die positive Kurve kriegen würde. „Das ist auch kein Problem“, sagt er, „wir können ja zwei Tore schießen.“ Genauso sei das im Fall Robert Lewandowski. „Für mich ist Lewandowski genauso gut wie Messi oder Ronaldo – er schießt ja in jedem Spiel ein Tor“, adelt Djilobodji den Bayern-Torjäger und fügt dann noch an: „Meine Aufgabe ist es , dass er beim nächsten Spiel kein Tor schießt. Aber wenn er trifft und wir zwei Tore schießen, passt mir das auch.“

Hauptsache, es wird alles gut. Das gilt auch für seine Situation. Bis zum Saisonende ist der 27-Jährige vom FC Chelsea ausgeliehen. Vergangene Woche war ein Vertreter des Clubs in Bremen. „Wir haben viel miteinander gesprochen. Das war sehr positiv“, erzählt Djilobodji – mehr aber auch nicht. Der Rest ist Geheimsache. Doch aus den Worten ist herauszuhören, dass seine Chancen, sich noch einmal beim FC Chelsea beweisen zu dürfen, durchaus gestiegen sind. Für ihn wäre das sehr positiv, denn das ist sein Ziel. Für Werder wäre es schade – nicht nur sportlich.

kni

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Kommentare