„Diese Serie soll noch lange nicht zu Ende sein“

Mesut Özil

Werder-Bremen - Aaron Hunt: „Das war ein überzeugender Auftritt von uns. Wir hatten von der ersten Minute an die richtige Einstellung. Da hat Kaiserslautern gleich gemerkt, dass hier heute nichts zu holen ist.“

Tim Borowski: „Natürlich freue ich mich über mein Tor riesig – und Kopfballtore mache ich trotz meiner Größe ja nun wirklich nicht so oft. Wir haben phasenweise richtig guten Fußball gespielt, da darf man dann auch mal was mit der Hacke probieren. Das wollen die Zuschauer doch auch sehen. Wir haben schon eine außergewöhnliche Serie gestartet, aber die soll noch lange nicht zu Ende sein.“

Mesut Özil: „Ich bin sehr froh, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Wir haben das Spiel beherrscht und verdient gewonnen. Aber jetzt gilt unsere Konzentration schon dem Spiel am Samstag in Nürnberg, das wird wieder ganz schwer.“

Torsten Frings: „Man hat von Anfang an gesehen, dass wir den Gegner sehr ernst genommen haben. Deshalb war da auch ein Klassenunterschied zu erkennen. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient.“

Klaus Allofs: „Natürlich sind wir zufrieden. Die Mannschaft hat gleich das Heft in die Hand genommen und auch die Ruhe bewahrt, nachdem es zunächst nicht mit einem Tor geklappt hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare