Werder und seine Anhänger schwören sich auf Kellerduell gegen Hoffenheim ein

„Die Fans sind unser zwölfter Spieler“

+
Applaus für die Fans: Aleksandar Ignjovski hofft, dass die Unterstützung morgen gegen Hoffenheim genauso gut ist wie zuletzt in Leverkusen. ·

Bremen - Thomas Schaaf gab sich so wie immer. Dass der Coach mit Werder Bremen vor einem ungemein kribbeligen Spiel steht, war dem 52-Jährigen gestern während der Pressekonferenz überhaupt nicht anzumerken. „

Jedes Spiel ist absolut wichtig – und das wichtigste ist immer das, was ansteht“, meinte Schaaf lapidar vor dem Abstiegs-Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim morgen Nachmittag (15.30 Uhr) im Weserstadion.

Frings` Appell an die Fans

Ein Blick auf die Tabelle reicht allerdings schon, um zu sehen, um was und wie viel es geht. Gewinnt Werder, ist der direkte Abstieg zumindest schon mal ausgeschlossen. Verliert Werder jedoch, wird’s richtig heftig. Dann wäre die TSG (derzeit 27 Punkte) bis auf zwei Punkte an den Bremern (32) dran. Und die anderen Konkurrenten Düsseldorf und Augsburg (beide 30) könnten sogar an den Grün-Weißen vorbeiziehen.

Eine extrem brenzlige Situation, in der Werder und Bremen auf totalen Zusammenhalt setzen. Die Fans, deren Sorgen um den Klassenerhalt in den vergangenen Wochen immer größer geworden sind, starten eine Aktion nach der anderen. Beim 0:1 in Leverkusen feierten sie die Mannschaft trotz der Niederlage. Und nun gibt es unter anderem die Initiative „ALLEz Grün“, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Ziel der Aktion: Morgen sollen alle Werder-Fans in grüner Kleidung ins Stadion kommen, um eine besondere Atmosphäre zu erzeugen.

Die Kreativität und die Unterstützung der Anhängerschaft begeistern Werder geradezu. „Geil, was die Fans machen. Das hilft uns sehr. Und wenn es so weitergeht wie gegen Leverkusen, sind die Fans wie unser zwölfter Spieler“, sagte Linksverteidiger Aleksandar Ignjovski. „Die Unterstützung in Leverkusen war unglaublich. Ich hoffe, dass es am Samstag auch so ist. Die Fans können ein ganz wichtiger Faktor in diesem Spiel sein“, glaubt Mittelfeldmann Aaron Hunt.

Kevin De Bruyne trainiert ohne Probleme

Kevin De Bruyne trainiert ohne Probleme

Auch die Verantwortlichen des Vereins, der die Fan-Aktion „Werder braucht Bremen und Bremen braucht Werder“ ins Leben rief, sind hörbar angetan. „Ich habe das Gefühl, dass hier in Bremen alle zusammenstehen. Die Fans haben ein ganz feines Gespür dafür, wann die Mannschaft sie braucht“, lobte Sportchef Thomas Eichin. Und Schaaf schwärmte von der „unglaublich hohen Identifikation mit Werder. Die Stadt lebt mit diesem Verein. Der Zuspruch ist großartig, das spürt die Mannschaft“, sagte der Coach, der von seinem Team nun deutlich einfordert, morgen auf dem Platz etwas zurückzugeben: „Wir sind verpflichtet, alles zu versuchen, damit die Fans das erleben, was sie erleben wollen.“ · mr

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Kommentare