„Die Bundesliga lebt vom Samstag“

Eichin tritt die Bremse

+
Thomas Eichin

Neuruppin - Ab der Saison2017/18 soll der Bundesliga-Spielplan noch stärker gesplittet werden, unter anderem will die Deutsche Fußball-Liga dann maximal fünf Partien pro Saison am Montagabend ansetzen. Damit sollen – so die offizielle Lesart – die am Donnerstag spielenden Europa-League-Starter entlastet werden.

Inoffiziell geht es natürlich um eine bessere Verhandlungsposition gegenüber den TV-Sendern. Mehr Live-Einzel-Spiele bedeuten mehr Geld. Werder-Sportchef Thomas Eichin heißt die Pläne dennoch nicht uneingeschränkt gut. „Wir müssen schon schauen, dass wir mit anderen Ligen mithalten können, auch finanziell“, sagt der 48-Jährige. Andererseits findet er „das aktuelle Produkt okay. Man sollte es nicht zu sehr ausdehnen. Die Bundesliga lebt vom Samstag.“

mr

Mehr zum Thema:

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Kommentare