Fuß dick: Pause für Frings

Torsten Frings

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Torsten Frings musste gestern eine Trainingspause einlegen. Der rechte Fuß des Bremer Kapitäns war wieder angeschwollen. Vergangene Woche hatte der 32-Jährige einen Schlag draufbekommen, sich dann aber durch die Spiele gegen Bilbao und Stuttgart gebissen.

„Es ist aber nichts Ernstes, nur eine Prellung“, erklärte Frings. Und Trainer Thomas Schaaf fügte hinzu: „Bei Torsten ist die Verletzung nicht entscheidend besser geworden, so dass er jetzt eine Pause macht. Es ist nichts Schlimmes, und da wir momentan die Zeit haben, ihn etwas zu schonen, tun wir das.“

Wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt, will Frings bereits heute wieder mit der Mannschaft trainieren.

Das kommt für Tim Borowski noch nicht in Frage. Der 29-Jährige laboriert weiterhin an Rückenproblemen, will aber heute zumindest mit dem Lauftraining beginnen. „Boro“ hatte im Spiel gegen Mainz einen Schlag auf den Rücken bekommen und konnte bisher nur Einheiten auf dem Rad absolvieren.

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Kommentare