DFL-Chef Seifert schützt Dutt

Werder-Bremen - FRANKFURT · Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL), hat Robin Dutt nach dessen Wechsel vom DFB zu Werder Bremen in Schutz genommen.

„Ich schätze Robin Dutt viel zu sehr, als dass ich ihm unterstelle, dass er das (den Posten des Sportdirektors beim DFB, d. Red.) als gut bezahlte Warteschleife gesehen hat“, sagte Seifert der „Bild“-Zeitung, warnte aber auch: „Gleichwohl muss man aufpassen, dass der Job nicht zu einer gut bezahlten Warteschleife verkommt.“ · sid

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare