DFL-Chef Seifert schützt Dutt

Werder-Bremen - FRANKFURT · Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL), hat Robin Dutt nach dessen Wechsel vom DFB zu Werder Bremen in Schutz genommen.

„Ich schätze Robin Dutt viel zu sehr, als dass ich ihm unterstelle, dass er das (den Posten des Sportdirektors beim DFB, d. Red.) als gut bezahlte Warteschleife gesehen hat“, sagte Seifert der „Bild“-Zeitung, warnte aber auch: „Gleichwohl muss man aufpassen, dass der Job nicht zu einer gut bezahlten Warteschleife verkommt.“ · sid

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kommentare