DFB-Pokal: Für Eichin ist Geld nur Beiwerk

Es geht um eine Million

Bremen - Natürlich hat Norbert Meier am Sonntag spioniert. Auf Einladung seines ehemaligen Mitspielers Dieter Burdenski saß der Trainer von Arminia Bielefeld in einer Loge des Weserstadions, sah die Bremer 3:5-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg und sammelte Erkenntnisse für das DFB-Pokal-Achtelfinale morgen (19.00 Uhr) auf der Bielefelder Alm. Meier, von 1980 bis 1989 bei Werder unter Vertrag, ist dann mit dem souveränen Drittliga-Spitzenreiter der Bremer Gastgeber und Herausforderer.

Für die Arminia ist die Partie ein Bonbon, für Werder ein hartes Brot. Denn in einer Zeit, in der jede Zusatzeinannahme dringend benötigt wird, ist das Weiterkommen gegen einen zwei Klassen tiefer angesiedelten Gegner Pflicht. 1,041 Millionen Euro ist der Einzug ins Viertelfinale wert – das wäre ein schönes Extra-Sümmchen für die klammen Bremer. „Natürlich ist das Spiel ganz wichtig für uns. Aber wir dürfen die Partie nicht nur auf das Finanzielle reduzieren. Wir sind Sportler, wollen deshalb eine Runde weiterkommen. Das Geld ist nur die Zugabe“, sagt Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin, der sich zudem auf das Wiedersehen mit Norbert Meier freut. Denn am Ende von Eichins aktiver Karriere war Meier bei den Amateuren von Borussia Mönchengladbach sein Trainer. Von 1996 bis 1998 war das, Eichin arbeitete damals bereits parallel als Marketingleiter bei der Borussia. „Wir verstehen uns seither gut, und ich weiß: Norbert kann eine Mannschaft richtig heiß machen. Also ist für uns Vorsicht geboten“, sagt Eichin.

csa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare